logo

Praxis für
ästhetische Zahnheilkunde Laserbehandlung und Implantologie

[Home] [Leistungen] [Neue Methoden] [Praxis] [Team] [Philosophie] [Impressum]

Vollkeramische Kronen in einer Sitzung

Mit dem sogenannten CEREC (steht für CEramic RECconstruction) wird jetzt die Herstellung vollkeramischer Inlays, Kronen und Teilkronen direkt am Stuhl in nur einer Sitzung möglich. Damit erhält der Patient so die einzigartige Möglichkeit, ohne Abformen und lästige Provisorien eine metallfreie zahnfarbene Restauration aus hochwertiger dauerhafter Keramik zu bekommen. Der Patient kann die Herstellung der Keramikrestauration direkt am Behandlungsplatz verfolgen und sich über das perfekte Ergebnis freuen, das nicht von seinen gesunden Zähnen zu unterscheiden ist. Er erlebt praktisch hautnah und sofort die Faszination am Bildschirm und kann anhand der wirklichkeitsgetreuen Darstellung direkt und 3-D sehen, wie seine neue Versorgung entsteht und sich lückenlos in seine vorhandene Versorgung einpasst.

Wie geht das?
Eine dem Computer angeschlossene 3-D Kamera ermöglicht die exakte Vermessung des Zahnes, der mit einer neuen Restauration versorgt werden soll. Diese Aufnahme dauert nur etwa Bruchteile einer Sekunde und ist praktisch der fotografische Abdruck des Zahnes. Das heißt der Zahnarzt muss keine Abdrücke im ursprünglichen Sinne mehr machen. Mit den Daten aus der Kamera kann nun eine passgenaue Füllung oder Krone direkt am Bildschirm konstruiert werden. Diese Daten werden dann mittels einer Funkverbindung an die Schleifmaschine gesendet, die die Füllung in etwa 10 bis 15 Minuten aus einem Keramikblock herausfräst. Die fertige Krone ist so präzise konstruiert, dass sie einer konventionell hergestellten Krone in nichts nachsteht. Die fertige Krone bzw. das Inlay wird dann mit einer speziellen Klebetechnik in den Mund eingesetzt. So ist der Zahn in nur knapp einer Stunde mit einer bestechend schönen Restauration versorgt und vom natürlichen Zahn kaum zu unterscheiden, denn er ist dank Cerec in Form und Farbe dem natürlichen Zahn nachgebildet.

Klinisch belegt
Klinische Studien belegen eindrucksvoll, dass die mit dem Cerec-System produzierten Restaurationen aus bester Keramik hergestellt sind, die die hochgesteckten Anforderungen hinsichtlich Bruchfestigkeit, Ästhetik und Langlebigkeit erfüllt. Exakte wissenschaftliche Studien mit ca. 2.500 nachuntersuchten Versorgungen zeigen, dass die Cerec-Restauration eine ebenso hohe Überlebensrate wie Goldrestaurationen aufweist. Die verwendete Keramik ist darüber hinaus metallfrei, und somit problemlos mit vorhanden metallischen Versorgungen im Mund kombinierbar.

… und das Beste zum Schluss: der Patient erhält auch auf diese Versorgung den Festzuschuss seiner Krankenkasse.

zurück

Joachim Hensel, Gutenbergstr. 35, 35037 Marburg, Telefon: 06421/26441

Kontakt